Licht aus, Spot an!

Herzlich willkommen auf meiner kleinen Homepage. Zur Zeit wird hier kräftg gearbeitet. Es ist noch nicht alles so wie es sein soll aber ich arbeite daran. Wenn Zeit dafür ist. Das ist in der heutigen Zeit gar nicht so einfach. Da muss Alles schnell gehen. Da sollen die Dinge fertig sein noch bevor man sie angefangen hat. Wie das gehen soll wird mir für immer ein Rätsel bleiben. Darum geht es hier gerade auch etwas langsamer voran. Langsamen Schrittes. Wie schon geschrieben: wenn Zeit ist.

Vielleicht ist nicht gleich auf Anhieb zu erkennen was sich hier ändert und vielleicht soll es das auch gar nicht. "Nimm Dir Zeit und nicht das Leben" lautet ein alter Werbeslogan. Wer sich Zeit nimmt wird die Veränderungen schon feststellen, finden was neu ist. Das hier ist ein Web-Projekt, und ein Projekt ist bekanntlich nie fertig. Hier kommt etwas Neues hinzu, da fliegt etwas raus. Ein bisschen Foto hier, ein bisschen Graphie/k da und dazwischen etwas Wortwitz.

News

Aufgrund der auf meinen Social Media-Account auf Instagram präsentierten Fotografien erreichte mich eine Anfrage von FEISOL, einem der führenden Hersteller für Karbon-Stative und Zubehör rund um die Fotografie, ob ich nicht Markenbotschafter werden möchte. Ich empfinde das als große Ehre und als Bestätigung für meine Arbeit. Seit Februar 2020 bin ich nun FEISOL Ambassador.

Fotografie

Dies ist ein Typoblindtext. An ihm kann man sehen, ob alle Buchstaben da sind und wie sie aussehen. Manchmal benutzt man Worte wie Hamburgefonts, Rafgenduks oder Handgloves, um Schriften zu testen. Manchmal Sätze, die alle Buchstaben des Alphabets enthalten - man nennt diese Sätze »Pangrams«. Sehr bekannt ist dieser: The quick brown fox jumps over the lazy old dog. Oft werden in Typoblindtexte auch fremdsprachige Satzteile eingebaut (AVAIL® and Wefox™ are testing aussi la Kerning), um die Wirkung in anderen Sprachen zu testen. In Lateinisch sieht zum Beispiel fast jede Schrift gut aus. Quod erat demonstrandum. Seit 1975 fehlen in den meisten Testtexten die Zahlen, weswegen nach TypoGb. 204 § ab dem Jahr 2034 Zahlen in 86 der Texte zur Pflicht werden. Nichteinhaltung wird mit bis zu 245 € oder 368 $ bestraft.

360° VR

Dies ist ein Typoblindtext. An ihm kann man sehen, ob alle Buchstaben da sind und wie sie aussehen. Manchmal benutzt man Worte wie Hamburgefonts, Rafgenduks oder Handgloves, um Schriften zu testen. Manchmal Sätze, die alle Buchstaben des Alphabets enthalten - man nennt diese Sätze »Pangrams«. Sehr bekannt ist dieser: The quick brown fox jumps over the lazy old dog. Oft werden in Typoblindtexte auch fremdsprachige Satzteile eingebaut (AVAIL® and Wefox™ are testing aussi la Kerning), um die Wirkung in anderen Sprachen zu testen. In Lateinisch sieht zum Beispiel fast jede Schrift gut aus. Quod erat demonstrandum. Seit 1975 fehlen in den meisten Testtexten die Zahlen, weswegen nach TypoGb. 204 § ab dem Jahr 2034 Zahlen in 86 der Texte zur Pflicht werden. Nichteinhaltung wird mit bis zu 245 € oder 368 $ bestraft.

Blog

content coming soon

über mich

content coming soon

Updates

Die Welt ist immer in Bewegung, Dinge ändern sich bevor es sie überhaupt gegeben hat. Oft wir man von einer Flut von Nachrichten und Informationen überrollt, ja fast schon überfordert. Da fällt es nicht wirklich leicht den Überblick zu behalten. Auch ist es leider oft nicht leicht nachzuvollziehen was eine richtige und was eine falsche Information ist.

Aus diesem Grund ist es angedacht unter dieser Rubrik die Veränderungen, Erweiterungen und Dergleichen zu dokumentieren um dem Besucher dieser Seite den Überblick zu erleichtern und ihm die Möglichkeit zu geben die Entwicklung dieses sich seit 2009 im steten Wandel befindlichen Internet-Projektes Schritt für Schritt zu verfolgen.

Niemand ist von Haus aus perfekt, da mache ich gewiss keine Ausnahme. Und sollte es jemanden stören dass auf dieser Web-Seite nicht gleich alles funktioniert... ich bin ein Mensch wie jeder der diese Seite besucht. Und ich treibe mich lieber im kreativen Bereich herum als im statischen Syntax der Programmiererei den jeder Webbrowser verstehen muss. Und den Nerv tötenden Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung. Was sind "für den Webseitenbetrieb notwendige Cookies"?